Bildungsminister Harald Mollers: „Wir haben noch einiges zu tun“

Bildungswesen

Am Montag starten rund 12.000 Schüler in Ostbelgien ins neue Schuljahr. Illustration: Frank Molter/dpa

Die Sommerferien sind vorbei: Ab dem kommenden Montag müssen auch die rund 12.000 Schüler in Ostbelgien wieder büffeln. Zum neuen Schuljahr treten einige Änderungen in Kraft. Das GrenzEcho sprach darüber mit Bildungsminister Harald Mollers (ProDG), der anlässlich des ersten Schultages die Gemeindegrundschulen in Elsenborn und Eynatten besuchen wird.

Von Christian Schmitz

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.