Hollywood nach Weinstein

Leute

„Die Veränderungen, die wir beobachten, werden von dem starken Sound neuer Stimmen angetrieben - anderer Stimmen, unserer Stimmen“, sagte Schauspielerin Ashley Judd auf der Bühne der Oscar-Gala, wo sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen Annabella Sciorra und Salma Hayek auftrat. Alle drei hatten sich als Opfer von Weinsteins Misshandlungen geoutet. | Foto: afp

Die Post-Weinstein-Ära hat begonnen. Jahrelang war der Hollywood-Produzent Stammgast bei der Oscar-Gala, sein Film „Shakespeare in Love“ wurde 1999 zum besten Film gekrönt.

Von Christina Horsten

Bei der 90. Oscar-Verleihung jedoch war Weinsteins Anwesenheit nicht erwünscht – und doch prägte der Skandal um ihn selbst, um Vorwürfe der sexuellen Übergriffe und die

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.