Großserbien ist noch lange nicht Geschichte

Nationalismus: Nach vielen Kriegen mit mehr als 100.000 Toten ist die Idee noch lange nicht gestorben

Gerade bei jungen Leuten kommt die großserbische Idee gut an.
Gerade bei jungen Leuten kommt die großserbische Idee gut an. | Foto: dpa

Von Thomas Brey

Je tiefer die wirtschaftliche und soziale Krise im EU-Beitrittsland Serbien wird, desto mehr klammern sich selbst junge Menschen an die alten nationalistischen Ideen.

Die wurden vor drei Jahrzehnten von der Serbischen Akademie der Wissenschaften formuliert und sind in breiten Bevölkerungsschichten immer noch topaktuell.

Die Kernthesen:

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Ihr GrenzEcho

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *