Ceta: Durchbruch am Mittwoch?

Freihandelsabkommen

Im Fokus der internationalen Presse: Ceta-Rebell Paul Magnette. | Foto: belga

Die Zitterpartie um Ceta geht am Mittwoch weiter. Am Dienstagnachmittag, um 16 Uhr, startete Belgien einen neuen Versuch für eine (interne) Einigung über das EU-Kanada-Freihandelsabkommen. Nach Ablauf der Verhandlungsrunde gegen 22 Uhr konnte noch kein weißer Rauch vermeldet werden. „Wir haben keinen Durchbruch, wohl aber große Fortschritte erzielt“ erklärte Ministerpräsident

Aus Brüssel berichtet Gerd Zeimers

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.