Vom Exil ins EU-Parlament: N-VA plant Puigdemont ein

Wahlen

Carles Puigdemont feierte am vergangenen Samstag seine Rückkehr nach Belgien. | Foto: belga

Man hätte es sich eigentlich denken können: Die nationalistische Regierungspartei N-VA spielt mit dem Gedanken, den ehemaligen katalanischen Ministerpräsidenten Carles Puigdemont auf ihre Liste für das EU-Parlament zu setzen.

Von Patrick Bildstein

Das meldeten am Donnerstag die flämischen Zeitungen „Het Laatste Nieuws“ und „De Morgen“.

„Von einer eigenen Liste aus hat

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.