Prinz Laurent bestreitet Konflikt mit König Philippe

Königshaus

Er habe mit seinem Bruder, König Philippe, nicht über seinen umstrittenen Brief an die Regierung gesprochen. Es gebe demzufolge auch keinen Streit zwischen ihnen. Das schrieb Laurent der Nachrichtenagentur Belga. Foto: Archiv

Prinz Laurent hat bestritten, dass er Streit mit seinem Bruder, König Philippe, hat. Der Prinz reagierte damit auf Zeitungsberichte, denen zufolge es über einen Brief von Laurent an Premierminister Michel erhebliche Meinungsverschiedenheiten im Königshaus geben soll.

Hintergrund des vermeintlichen Streits ist ein Brief von Prinz Laurent an Premierminister Charles Michel, in dem er den Regierungschef im Namen einer von ihm verwalteten Vereinigung um Hilfe dabei bat, eine Summe von knapp 50 Millionen Euro vom libyschen Staat zurückzubekommen. Die Vereinigung, die sich um Umweltschutz und Entwicklungshilfe kümmert, ist die Nachfolgeorganisation einer anderen Gesellschaft, der nach einem langen Prozess schon im Jahr 2014 von einem Gericht die Zahlung dieser Summe durch den libyschen Staat zugesprochen worden war. Da es jedoch zwischen Belgien und Libyen kein entsprechendes Abkommen gibt und aufgrund der schwierigen politischen Gesamtlage hatte Libyen diese Zahlung bisher nicht getätigt. Prinz Laurent möchte vermehrt im Bereich der Entwicklung erneuerbarer Energien und landwirtschaftlicher Projekte in Ländern mit wirtschaftlichen und sozialen Schwierigkeiten tätig werden. Er hatte deshalb Ende Januar die Regierung um Hilfe bei der Eintreibung dieses Geldes zugunsten seiner Vereinigung gebeten. Und dieser Brief soll Zeitungsberichten zufolge zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Prinz Laurent und König Philippe geführt haben.

Laurent hat in einer Mitteilung an die Nachrichtenagentur Belga diese Darstellung jetzt bestritten. Er habe mit seinem Bruder nicht über diesen Brief gesprochen und es gebe demnach auch keinen Streit darüber. Er bedauere die falsche Darstellung in der Presse, die ohne jegliche Überprüfung erfolgt sei, schreibt Laurent. (belga)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.