De Wever kritisiert belgische Energiepolitik: „Viel heiße Luft“

Ökologie

Bart De Wever glaubt nicht an einen kompletten Atomausstieg im Jahr 2025. | Foto: belga

N-VA-Parteichef Bart De Wever hat sich kritisch zur Energiepolitik in Belgien geäußert: „Das ist kein Vorbild in Sachen Langzeitvisionen, sondern viel heiße Luft.“

De Wever glaubt nicht an einen kompletten Atomausstieg im Jahr 2025. Dass wir jetzt alle Reaktoren vom Netz nehmen – die ältesten wie auch die jüngsten

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.