Café in Brügge stattet 3.000 Biergläser mit Alarmsystem aus

Kurios

Ein Wirt in Brügge hat mehr als 3.000 Biergläser mit einem Alarmsystem ausgestattet, um Touristen daran zu hindern, die Gläser mitgehen zu lassen. Sobald eines der Gläser die Kneipe verlässt, löst das einen Alarm aus.

„Das ist der einzige Weg, um gegen die Diebstahlplage vorzugehen“, sagt Philip Maes, Betreiber des Cafés „The Beerwall“. Den meisten Cafébetreibern dürfte das Problem bekannt sein: Kunden, die regelmäßig Gläser mit nach Hause nehmen. Meistens ist das kein Problem, da die Brauerei dem Café die Gläser zur Verfügung stellt. Allerdings betreibt der Brügger Wirt neben seiner Kneipe einen Laden, in dem er die Gläser selbst verkauft. Und so zieht er es natürlich vor, dass Touristen ihr Glas in seinem Geschäft kaufen, anstatt es kostenlos aus dem Café mitzunehmen.

Das Alarmsystem scheint sich jedenfalls zu bewähren. Die Zahl der Diebstähle konnte innerhalb kürzester Zeit erheblich reduziert werden. „Der Charme des Glases ist zum Teil verschwunden, aber es war die einzige Lösung“, so der Cafébetreiber.

Kommentare sind geschlossen.