107 syrische Christen spurlos verschwunden

Humanitäre Visa

Einst arbeiteten sie zusammen: die föderale Ministerin Maggie De Block (Open VLD) und der damalige Staatssekretär Theo Francken (N-VA). Heute wirft De Block dem N-VA-Politiker Nachlässigkeit bei der Vergabe humanitärer Visa vor. | Foto: Photo News

Die Art und Weise, wie in Belgien humanitäre Visa vergeben werden, wirft Fragen auf. Jetzt wurde bekannt, dass von 107 Syrern, denen zu Zeiten von Asylstaatssekretär Theo Francken (N-VA) ein humanitäres Visum gewährt worden ist, jede Spur fehlt.

Von Ulrike Mockel

Viele syrische Christen sind während der Amtszeit von Theo Francken nach

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.