„Stadtmärkte“ im Zentrum Eupens: Trop is te veel

Kommentar

Acht Stadtmärkte im Zentrum der Oberstadt: "Trop is te veel", sagt Werner Keutgen in seinem Kommentar. Foto: Ralf Schaus

GrenzEcho-Redakteur Werner Keutgen kommentiert die Vermehrung der Stadtmärkte in der Eupener Oberstadt:

Von Werner Keutgen

Von Werner Keutgen

„Trop is te veel“ (zu viel ist zu viel) – dieser legendäre Ausspruch von Ex-Premierminister Paul Vanden Boeynants lässt sich ohne Weiteres auf die augenscheinlich unaufhaltsame „Vermehrung“ sogenannter Stadtmärkte in Eupen anwenden.

Am Freitag hat an

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren
  1. Ja, Liebe „Stadtväter“, wie Sie in dem Artikel so nett betitelt werden , muss denn da verdammt nochmal nicht zuerst einmal eine Genehmigung eingeholt werden,ehe man einfach so ein Geschäft eröffen darf ? Oder haben Diese Menschen hier „Narrenfreiheit“?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.