Auch wenn sie schmerzt: Erinnerung muss bleiben

Kommentar

In Zbonszyn in Polen haben sich im November 1938 polnische Juden mit ihren Habseligkeiten versammelt, die im Rahmen der Reichspogromnacht Deutschland verlassen mussten. | Foto: Photo News

Selten häufen sich so viele historische Ereignisse wie Anfang November. Am 9. November 1918, also vor genau 100 Jahren, wurde in Berlin im Zuge der Novemberevolution gleich zweifach die Republik ausgerufen: einmal durch den SPD-Mann Philippe Scheidemann, einmal durch den Führer des Spartakusbundes, Karl Liebknecht. Währenddessen hielt sich der deutsche

Von Oswald Schröder

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.