Norwegen-Kreuzfahrt im Winter

GUT ZU WISSEN

Reisezeit:Polarlichter sind zwischen September und Ende März zu beobachten, vor allem rund um den 70. Breitengrad. Die Schiffe von Hurtigruten verkehren das ganze Jahr täglich nach einem festen Fahrplan. Im Sommer ist die Mitternachtssonne eine Besonderheit.

Hurtigruten:Seit 125 Jahren verbinden die Postschiffe die Orte entlang der norwegischen Küste. Startpunkt der Reise ist Bergen, Ziel nach sieben Tagen Kirkenes. Viele Touristen fahren auch die komplette Route wieder zurück nach Bergen. Man kann in jedem der im Winter 34 Häfen ein- und aussteigen.

Schiffe: Rund ein Dutzend Schiffe verkehrt auf der klassischen Postschifflinie, darunter die „Lofoten“ aus dem Jahr 1964. Die anderen Schiffe mit Ausnahme der „Vesteralen“ (1983) stammen alle aus den 1990ern oder 2000ern und sind mit einem entsprechenden Komfort ausgestattet. Die „Kong Harald“ wurde 1993 gebaut und 2016 renoviert.

Preise: Die zwölftägige Seereise kostet um die 1.200 Euro pro Person.

Informationen:www.hurtigruten.com

(dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.