Meteorit vom Februar 1971 erst jetzt in ein Brüsseler Museum

Tintigny

Die Paläontologen des Brüsseler Instituts lassen gern auf ihre Arbeit blicken. Sie befassen sich beispielsweise mit Fossilien von Walen, die wohl 3,5 Millionen Jahre alt sind. | Foto: belga

Fast 50 Jahre nach seinem Niedergang auf das Grundstück der Familie von Eugène Schmitz in Tintigny in der Provinz Luxemburg ist ein Kleinmeteorit dem Brüsseler Königlichen Institut für Naturwissenschaften anvertraut worden, um in dessen Museum der wissenschaftlichen Nachwelt und den Besuchern der Einrichtung erhalten zu bleiben.

Dieser Meteorit mit

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.