Kristallschleiferei Val Saint Lambert erneut in anderen Händen

Wende

Im Sommerschloss der Fürstbischöfe von Lüttich ist heute das Musée Cristal Discovery untergebracht. | Foto: Photo News

Der belgisch-kongolesische Geschäftsmann George Forrest hat 75 Prozent Beteiligung an der Lütticher Kristallschleiferei Val-Saint-Lambert übernommen.

Nachdem er schon ivon der Republik Kongo aus in der Nahrungsmittelindustrie, im Bankwesen, im Gesundheitssektor, im Textil und auch im Handel mit Bodenschätzen weltweit erfolgreich agiert hat, legt sich der Geschäftsmann mit der Cristallerie

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.