Opel Insigia GSi bringt der Familie die Sportlichkeit näher

Mehrwerte

Achtstufenautomatik gehört dazu.

Opel bleibt auch als Mitglied in der PSA-Familie nicht untätig. Mit einem deutlichen Mehrwert in der Sportlichkeit stellt der Hersteller dem Insignia ein Sondermodell an die Seite, das wohl vor allem imagefördernd sein soll.

Insignia GSi mit Benzin- oder Dieselturbo soll an die stolze Tradition des Hauses erinnern. Ältere Autofahrer denken noch zurück an den Manta GSi oder den Kadett GSi des Jahres 1984. Der erste Astra wurde gleichfalls mit dem leistungsstarken Motor der ersten GSi-Generation ausgestattet. Schließlich gab es im Angebot von Opel noch den Corsa GSi. Im Vertrauen auf die bewährte Technik der GSi-Modelle schließt sich nun dessen Kreis fürs Erste mit dem Insignia GSi. Diesen gibt es in Belgien ab 45.700€. Dann bleibt noch Platz nach oben für etwas Mehrausstattung.

Mit sportlichem Front- und Heckdesign sowie markanten 20-Zoll-Rädern soll der Insignia GSi auf den ersten Blick die höheren Ansprüche anmelden. Er soll nach der Eigendarstellung des Hauses ein Sportgerät sein für all jene, die das wirklich Besondere zu schätzen wissen. Hier wird offen von mehr Fahrspaß gefachsimpelt, der all jenen winkt, die bereit sind für mehr Angebot auch etwas mehr zu zahlen.

Sportlichkeit wird noch begehrt bleiben

Schärfer, präziser, noch effizienter: Der neue Opel Insignia GSi wird ein Sportgerät für all jene sein, die das wirklich Besondere schätzen. Die Mittel dazu sind vor allem technisch. Dieser Opel verfügt über ein auf dem Nürburgring eigens ausgefeiltes FlexRide-Fahrwerk mit entsprechenden Bremsen. Der Leichtbau, von Michelin entwickelte besondere Sportreifen, neue Sportsitze mit mehr Seitenhalt und eine Achtstufenautomatik gehören dazu. Auf Testfahren erreichte dieses Auto noch bessere Werte als der Opel OPC. Damit das Sicherheitsgefühl nicht weicht, wird passend dazu der Allradantrieb mitgeliefert. Dieser Allradantrieb mit Torque Vectoring ist in diesem Segment einzigartig, denn mit dieser Technik lenkt der neue Opel Insignia GSi agiler in Kurven ein, die Seitenführung soll für maximale Stabilität sorgen. Diese Achtstufenautomatik lässt sich auch mit den Paddeln am Lenkrad schalten. Das Sportlederlenkrad und Aluminiumpedale sind gleichfalls Zutaten für Liebhaber des Ausgefallenen. Im Insignia GSi soll die ganze Familie vom Sportdesign erfasst sein. Das Gefühl der besonderen Sportlichkeit wird unweigerlich auf alle Mitfahrer überschwappen. Der Biturbo Diesel schafft 154 kW/210 PS. Wer dem Benzinmotor den Vorrang lässt, kann sich gar auf 191 kW/260 PS freuen. Die Zweiliter-Turbomotoren gewährleisten die Sportlichkeit bei noch bescheidenen Kraftstoffverbrauchswerten. Zu den inneren Werten packte Opel mit verchromten Designelementen noch etwas fürs Auge hinzu. Opel verweist gern darauf, dass die Strukturen für die sportliche Ausrüstung im eigenen Zentrum für technische Entwicklung gereift sind und nicht erst von Zulieferern besorgt werden mussten. (hw)

Opel Insignia GSi trägt die Sportlichkeit offen zur Schau. | Foto: Opel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.