Alfred Holler verlieh seinen Motiven eine Seele

Regionalgeschichte

Eupen „Aus der Unterstadt“, Alfred Holler beherrschte meisterhaft die Technik der Radierung.

Von Heinz Godesar

„Jede Holler-Landschaft hat ihre eigene Seele“, titelte das GrenzEcho im Juni 1998 bei der Ankündigung einer Ausstellung von Werken des aus Krefeld stammenden Eifelmalers Alfred Holler.

45 Jahre zuvor hatte GrenzEcho Redakteur Otto Eugen Mayer anlässlich dessen 65. Geburtstags Alfred Holler als den malerischen Entdecker Eupens

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.