Berlinale-Gold für Rumänien

Film

Sex, Onanie und Sado-Maso: Der radikale rumänische Experimentalfilm „Touch Me Not“ hat bei der 68. Berlinale überraschend den Goldenen Bären gewonnen. Regisseurin Adina Pintilie (38) erforscht in ihrem halbdokumentarischen Film Spielarten und Grenzen menschlicher Sexualität.

Jury-Präsident Tom Tykwer („Lola rennt“) sagte bei der Preisverleihung am Samstagabend, man habe nicht

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.