Hergenrath

HERGENRATH – Geräumiges EFH (sehr gute, gepflegte Ausstattung, Südwestlage, Grund 785m², 5 Schlafräume, Wfl. 211m²)

Schlafzimmer: 5 Bäder: 2 Grundstück: 785 m² Wohnfläche: 203 m² Nutzfläche: 98 m² Parkplätze: 1 Garage Heizung: Gasbrennwerttherme (Weishaupt) mit Solaranlage Baujahr: 1989
  • Energieklasse:
  • Espec: 248  kWh/m2.a
  • Etotal:
  • Code (Energieausweis): 20170602017974
  • Jahrgang (Energieausweis): 2017
  • Gültig bis (Energieausweis): 02.06.2027

Allgemeine Beschreibung

Dieses außergewöhnlich gepflegte freistehende Einfamilienhaus liegt in Hergenrath direkt an der deutsch-belgischen Grenze auf einem sehr sonnigen Grundstück von 785m².

Diese Lage in Hergenrath gilt allgemein als sehr attraktive Wohngegend – vollkommen ruhig, nur Anliegerverkehr, gepflegte Umgebung.

Das Haus bietet auf einer Wohnfläche von ca. 203m²  insgesamt 5 Schlafräume zuzüglich des Hauptwohnraums (Living) im EG.

Die Nebenfläche des Hauses umfaßt ca. 98m², verteilt auf Garage und mehrere bestens ausgestattete Räume auf den unteren Ebenen.

Das Haus bietet also vergleichsweise viel Platz bei einer praktischen, vielseitig nutzbaren und angenehmen Raumaufteilung .

Die einzelnen Räume sind auf insgesamt sechs Halbebenen verteilt, die konsequent mit den Bezeichnungen -1,0, -0,5, 0, +0,5, +1,0 und +1,5 gekennzeichnet sind. Diese Bezeichnung gilt für die gesamte verbale Beschreibung und auch für die Grundrisse.

Die Ausstattung ist in allen Gewerken durchweg sehr solide und hochwertig. Es gibt keinerlei Reparaturstau!

Zur Innenausstattung gehört unter anderem eine individuelle gestaltete und perfekte Einbauküche mit Miele-Geräten; außerdem verfügt das Haus über mehrere praktische Einbauschränke auf allen Ebenen.

Die gesamte Außenanlage und die großflächige Sonnenterrasse sind sehr aufwendig gestaltet. Der Pflanzenbewuchs ist sehr schön eingewachsen.

Zusammenfassend sollten sich durch diese Immobilie Interessenten angesprochen fühlen, die ein gepflegtes sonniges Zuhause mit viel Platz suchen.

Schauen Sie sich die Bilder an und  – wenn Sie wollen – senden wir Ihnen gerne ein ganz ausführliches Expsoe oder zeigen Ihnen das Haus auch gerne persönlich!

 

Bauausführung im Detail  –  Außenhaut

Das Haus wurde entsprechend den Vorgaben der Parzellierungsvorschriften als 1½ geschossi­ges Gebäude gebaut und unterteilt sich einschließlich Kellerräumen in 6 Halbebenen (Split-Level). Sie wer­den aus Übersichtsgründen beginnend mit der unteren Bodenplatte bis zum ausgebauten Dachgeschoß mit -1,0, -0,5, +/-0, +0,5, +1,0 und +1,5 bezeichnet. Diese Bezeichnung findet sich auch in den Grundrissen wieder.

Diese 6 Ebenen sind durch geflieste Beton- bzw. durch Holztreppen verbunden.

Die Grundplatten der Ebenen -1,0 und -0,5 bestehen aus mit Baustahlgewebe armierten, gegossenen Betonplatten von ca. 20 cm Dicke, die mit einer kapillarbrechenden Schicht unterfüt­tert sind.

Die Außenmauern des Kellergeschosses bestehen aus Bimsstein-Hohlblöcken, die durch eine Vertikalisolierung gegen eindringende Feuchtigkeit aus dem Erdreich geschützt sind.

Unter den Bodenplatten sind eine Ring- und eine Diagonaldrainage verlegt, deren Was­ser in einem Sammelschacht zusammengeführt und in die Kanalisation abgepumpt wird.

Die Keller- und Garagendecke bestehen aus stahlarmierten Fertigbetonträgern.

Auf diesen Decken sind die Außenmauern des Hauses in zweischaliger Bauweise errichtet. Von innen nach au­ßen: Poroton-Ziegel à Wärmedämmung (5cm Hart-Styropor) àHinterlüftung à Ziegelstein.

Die massiven Innenwände bestehen aus Bimsstein-Hohlblöcken.

Im Dachstuhl wurde eine Isolation aus 16cm Mineralfasermatte eingebracht. Das Dach ist mit Beton-Dachpfannen gedeckt.

Unmittel­bar an die Außenmauern der Süd-West- und Nord-West-Seite des Hauses schließt sich eine große, mit Blaustein belegte Freiterrasse an.

Bauausführung im Detail  –  Heizung und Warmwasser

Die Beheizung und Warmwasserversorgung erfolgt durch eine Niedertemperatur-Gasheizung (Brennwertkessel der Fa. Weishaupt aus 2008) mit einer Nennleistung von 15kW. Die Verteilung der Wärme erfolgt über zwei getrennt geregelte Kreisläufe für die Fußbodenheizung und die Flachheizkörper. Die Einstellung der Heizleistung und der Warmwassertemperatur wird zentral aus dem Wohnraum gesteuert. Der Warmwasserbehälter hat ein Fassungsvermögen von 300 Liter.

Das Warmwasser wird entweder durch die Gasheizung oder durch zwei auf dem Dach installierte Solar­module (ebenfalls aus 2008) erwärmt.

Der Hauptwohnraum (Living) wird durch eine FBH beheizt, die übrigen Räume mit Aus­nahme des obersten ausgebauten Dachgeschosses mit Flachheizkörpern.

Zusätzlich gibt es im Wohnraum einen nordischen Kamin-Ofen mit Edelstahlzug. Er erlaubt je nach Wetterlage bis zu 4 Monate im Jahr die Gasheizung komplett abzuschalten, da die Warmwasserversorgung durch die Solarmodule übernommen wird.

Bauausführung im Detail  –  Elektroinstallation

Die Hausanschlüsse, Zähler und Sicherungen liegen im Hausanschlußraum (Ebenen -1,0). Die Elektroleitungen sind alle in Rohren verlegt. Zwei Fehler­stromschalter (0,3 A und 0,03 A) sichern das Hausnetz und die Feuchträume ab.

Der Strom­verbrauch wird über Tag- und Nachtstromzähler (2 Tarife) aufgezeichnet.

Im Vorratsraum mit ISO-Fenster (Ebene -1,0) gibt es neben 220 V-Steckdosen auch eine Drehstromsteckdose (380V).

Spezielle Verbrau­cher und Bereiche wie Koch-Ceranfeld, Backofen, Spülmaschine, Waschmaschine, Trockenautomat, Steckdo­sen und Licht in Bad und Gästedusche sind separat abgesichert.

Zur erneuten Abnahme der ursprünglichen Elektroinstallation einschließlich aller Änderungen liegt ein aktuelles Prüf-und Abnahmeprotokoll vor.

Die Elektroinstallation befindet sich also auf dem neuesten Stand.

Bauausführung im Detail  –  Sanitäre Installation

Der Hauptwasseranschluß mit Sperrventilen und Wasseruhr befindet sich im Hausanschlußraum (Ebene -1,0).

Hier werden die Brauchwässer aus Küche, Bad, Dusche, den Waschbe­cken im Bad und der Gästetoilette sowie der Waschmaschine zusammengeführt und durch PVC-Rohre abgeleitet. Die Rohre sind mit Wartungsstutzen, Rückschlagventil und leicht zu­gänglichen Siphonen zur Reinigung ausgestattet.

Außerdem werden in diesem Raum die Abwässer aus den Toiletten zusammengeführt und in ein Dreikammer-System abgeleitet.

Bauausführung im Detail  –  Kommunikation

Das Haus verfügt über einen Satellitenanschluß, der durch einen Splitter Mehrfachanschlüsse für TV-Geräte ermöglicht. Der Telefonanschluß liegt gleichfalls in der Versorgungszentrale und ermöglicht durch Parallelschaltung und Splitter Internet und Telefonanschluß in den Ebenen 0 und +0,5

Bauausführung im Detail  –  Energieverbrauch

Der Energieausweis vom 21. April 2017 gilt 10 Jahre und weist einen errechneten Wärmebedarf (nicht Ver­brauch!) für das Gebäude auf von 248 kWh/(Jahr*m2). Dies entspricht einer Einstufung in Klasse C. Die beheizte Wohnfläche ist dabei angesetzt zu 214m², dem Wert aus dem Energieausweis.

Einen realistischen Wärmeverbrauch und damit eine signifikant positive Änderung der Energieeffizienz des Hauses ergibt die Auswertung der tatsächlichen Gasverbräuche der Jahre 2009 – 2016. Mittelt man den Verbrauch über diese Jahre erhält man einen Jahresverbrauch 19.120 kWh für Heizung und Warmwasser. Bezogen auf die beheizte Wohnfläche vom 214m² folgt daraus ein Wärmeverbrauch von ca. 90 kWh/(Jahr*m²); dies entspräche einer Einstufung in die Energie­effizienzklasse B .

Bauausführung im Detail  –  Innenausstattung

Alle Räume in den Ebenen -1,0 und -0,5 sind mit Feinsteinzeug gefliest und an den Wänden weiß gestrichen.

Die Garage verfügt über eine Entnahmestelle für Kalt- und Warmwasser.

Die Ebene 0 ist mit weißen Bodenfliesen ausgestattet.

Wände und Decken sind mit Raufaser tapeziert und weiß gestrichen.

Die Kücheneinrichtung mit hochwertigen Einbaugeräten der Firma Miele ist ein Unikat bzw. eine Sonderanfertigung. Die Arbeitsplatte besteht aus einer 4cm dicken polierten Granitplatte; die Einbauschränke verfügen über 23 ausziehbare Schubkästen, die nahezu keinen Stauraumwunsch offenlassen. Außerdem ist in die Küche ein belüfteter Vorratsraum integriert.

Das Familienbad mit Fenster befindet sich auf der Ebene +0,5 und wurde in 2017 völlig neu gestaltet. Es bietet eine Badewanne, eine großflächige Dusche mit niedriger Schwelle und Glasabtrennung sowie ein wandhängendes WC. Außerdem gibt es ein Doppelwaschbecken.

Die Bodenbeläge der Räume 1, 2, 3, 4 und 5 sind mit Teppichboden ausgelegt.

In den oberen Wohnräumen gibt es mehrere sehr gut ausgeführte Einbauschränke.

Die Innentüren der Wohnräume bestehen alle aus Naturholztürblättern in Holzrahmen; die Oberflächen sind dunkel lasiert.

Bauausführung im Detail  –  Außenanlage

Die Erschließung des Hauses erfolgt im Wesentlichen über die in der Außenanlage integrierten Komponenten wie Dreikammer­system, Sammelschacht für Regen-, Brauch- und Abwasser sowie der Sammelschacht für sämtli­cher Drainagen und des Brauchwassers.

Auf der rechten Vorderseite des Hauses befindet sich eine Wasserentnahmestelle.

Das Grundstück wird zur Straßenseite (Süd-Ost) durch unterschiedliche Büsche und eine Rotbuchenhecke eingegrenzt.

Der Eingang zur Haustüre ist mit Blausteinen ausgelegt, die beidseitig durch Bodendecker  eingefaßt sind.

Auf der Nord-Ost-Seite befindet sich die Einfahrt (Rasengittersteine) zur Garage. Der Garagenvorplatz ist mit Blausteinsplit belegt. In diesem Be­reich ist auch der Sammler für die gesamten Drainagen installiert.

Die unmittelbar an das Haus angrenzende Sonnenterrasse wird von einer begehbaren, zweistufigen Mauer aus Wasserbaustei­nen eingefaßt. Durch die Terrassenanlage und die L-Steine an der hinteren Grundstücks­grenze konnte das Geländegefälle in diesem Bereich komplett ausgeglichen werden.

An der hinteren Grundstücksgrenze befindet sich ein geräumiges Gartenhaus, das beidseitig durch Rotbuchenhecken eingefaßt wird.

An der Helmüs 11, Hergenrath, Belgien
Dr.-Ing. Winfried Hautermann
Dr.-Ing. Winfried Hautermann (DHA Immobilien) +49 241 / 7091935 info@dha-immobilien.de
More listings

Anbieter kontaktieren

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.