Weiträumige Nutzung für Wohn- und Berufszwecke

„Unter der Lupe“

Von außen mag es überraschen, wie viel nutzbarer Raum sich hinter den Mauern dieses Anwesens versteckt, gelegen in ruhiger und zugleich gediegener Umgebung in Hergenrath/Wolfsheide.

Das Haus, dessen Verkauf familiäre Veränderungen zugrunde liegen, wurde in den letzten Jahren teils auch für kleine Seminare und Sitzungen genutzt, wozu zwei Räume im luftigem Obergeschoss entsprechend umgestaltet wurden (die künftig einem Freiberuflicher als Atelier dienen könnten). Der Wohnbereich in seinem Mix zwischen rustikal und funktional atmet durchweg Behaglichkeit, die ihre Fortsetzung nach außen findet, in den von gepflegten Buchenhecken und hohen Laub- und Nadelbäumen eingerahmten Garten. Rundum ansprechend ist ebenfalls die Außengestaltung mit Pflaster und Lampen. Übrigens besteht die Option eines differenzierten Erwerbs – entweder durch regulären Ankauf oder durch Erwerb der Firma Immoplo AG inklusive Haus (teils sicher abhängig von der angedachten künftigen Zweckbestimmung).

Lage

Gelegen ist die klassische Landvilla nahe der belgisch-deutschen Grenze in Hergenrath, Wolfsheide, quasi mit Blick auf das weitläufige Waldgebiet zwischen Bildchen und Köpfchen. Von dem ruhigen Ortsteil mit gediegener Baukultur bis zum Zentrum mit umfassendem Dienstleistungsangebot sind es rund drei Kilometer. Ebenso leicht erreichbar sind die wichtigen regionalen Verkehrsachsen im Dreiländereck, so besonders die beiden Regional- respektive Bundesstraßen N3/B264 und N68/B57 sowie ebenfalls die Autobahn E40/A44 (rund zwanzig Kilometer bis zum Autobahnkreuz Aachen).

Beschaffenheit

Dank seiner unterschiedlichen Räumlichkeiten auf drei Ebenen bietet das Haus in seiner offenen U-Form im Grunde eine vielfältige Zweckbestimmung – wahlweise als Wohnhaus für eine (größere) Familie oder auch als gewerbliche Drehscheibe etwa für einen Freiberufler (eineTätigkeit, der besonders die weitläufige Anordnung der Räume im Obergeschoss zu Nutze wäre). Obwohl in der Zwischenzeit rund viereinhalb Jahrzehnte „alt“, besticht das Anwesen durch seinen vorbildlichen Zustand, vor allem dank laufender Renovierungen in den vergangenen zwanzig Jahren unter dem letzten Eigentümer.

Skizzierung

Das Anwesen hat, über den reinen Wohncharakter hinaus, in den letzten Jahren eine deutlich vielfältigere Nutzung erfahren, so namentlich als kleines Seminarzentrum, wozu u.a. zwei Räume im ausgebauten Obergeschoss umgerüstet wurden. Ein Plus ist unbestritten ebenfalls das Schwimmbad im Untergeschoss mit separatem Eingangs- und Sanitärbereich. Einladend wirkt der weiträumige, durchweg naturbelassene Garten, in den die offene Terrasse mit Außenkamin nach Süden hin mündet. Und den Blick öffnet auf ein beschauliches und begrüntes Umfeld in ruhigem Ambiente am Ortsrand.

Preis

Der Preis von 650.000 € steht einerseits für die ruhige Lage in begrüntem und gediegenem Umfeld in Waldnähe (mit zugleich guter verkehrstechnischer Anbindung an den Ortskern wie die Region), andererseits für die weitläufige Wohn- respektive Nutzungsfläche innen (zuzüglich einiger Extras wie u.a. ein Seminarraum im Ober- und ein Schwimmbad im Untergeschoss). „Das Haus erfuhr in den letzten zwanzig Jahren ständige Renovierungen und überzeugt trotz seines Alters durch einen tadellosen Unterhalt“, so Alain Xhardez von CITF (Compagnie Immobilière des Trois Frontières).

Info & Detail

  • ADRESSE: Wolfsheide 11, Hergenrath, 4720 Kelmis
  • OBJEKTART: Klassische Landvilla
  • BAUJAHR: 1972 [seit 1996 laufende kleinere Renovierungen,auch im energetischen Bereich]
  • GRUNDSTÜCK: 1320 Quadratmeter
  • WOHNFLÄCHE: 300 Quadratmeter
  • NUTZFLÄCHE: 57 Quadratmeter [zuzüglich Maschinen- und Sanitärraum am Schwimmbad]
  • RÄUME: dreizehn
  • SCHLAFZIMMER: Fünf [wahlweise ein Mehrzweckraum oder Atelier]
  • BADEZIMMER: Zwei
  • TERRASSE/BALKON: Nach Süden hin [mit Außenkamin]
  • GARTEN: ca. 850 Quadratmeter, durchweg naturbelassen, teils mit hohem Baumbestand
  • GARAGE: zwei Stellplätze
  • HEIZUNG: Öl [Zentral]
  • PREIS: 650.000 €
  • KONTAKT: www.citf.be

„Unter die Lupe“ nimmt das GrenzEcho auf seinen IMMO-Seiten stets ein Objekt, das im Anzeigenteil der Printausgabe und des Onlineportals angeboten wird. Die Charakterisierung betrifft Lage, Skizzierung, Beschaffenheit und Preis, kann aber nach Bedarf ausgeweitet werden. Hintergrund ist stets eine Momentaufnahme zum Immobilienmarkt in Ostbelgien und Umland (oder punktuell auch anderswo mit Bezug zu Ostbelgien). Diesen Monat „im Fokus“ ein geräumiges, vielfältig nutzbares Anwesen in ruhiger Lage in Hergenrath (nach Wunsch auch gewerblich nutzbar). Text: nemo.presse / Fotos: Agentur

Kommentare sind geschlossen.