Paradies für Pferd und Reiter dank naturnaher Wellness

„Unter der Lupe“

Pferdefreunde – oder die, die es zeitnah werden möchten – liegen in Eynatten goldrichtig. Denn die großzügige Reitanlage unweit der belgisch-deutschen Grenze mit ihren rund dreißigtausend Quadratmetern Weideland ist ein Paradies für alle, die sich schon immer der Pferdepflege hingeben wollten, aber nicht über das passende Gelände verfügten.

Ansprechende Gebäude und ausgedehnte Freiflächen von etwas mehr als elftausend Quadratmetern bieten reichlich Platz und Auslauf für ca. dreißig Pferde, die hier – in einer ausladenden Wiesenlandschaft mit einem fließenden Wechsel zwischen sattem Grün und schattigem Gehölz – dank einer offenen Boxenkultur eine an den natürlichen Bedürfnissen der Pferde orientierte Tierhaltung erfahren. Dem Besucher präsentiert sich ein rundum durchdachtes Areal, das dank der naturnahen und behutsam gewachsenen räumlichen Konzeption problemlos den Spagat zwischen gewerblicher Nutzung und sportlicher Freizeitgestaltung schafft.

Lage

Gelegen in einem vornehmlich landwirtschaftlich geprägten und genutzten Landstrich verschmilzt die Reitanlage an der Stesterstraße in Eynatten dank ihrer durchweg niedrigen Gebäude nahezu mit der naturbelassenen Umgebung, die lediglich mit einigen wenigen Wohnhäusern durchsetzt ist. Die optimale verkehrstechnische Anbindung garantieren einerseits die Regionalstraße 68 auf belgischer und die Bundesstraße 258 auf deutscher Seite, andererseits der nahe, dreifache Autobahnanschluss zwischen Eynatten und Lichtenbusch. Auch sind die unmittelbaren Zufahrtswege bestens erschlossen.

Beschaffenheit

Ausgerichtet ist die Anlage (aktuell in Pacht) nach derzeitigem Stand auf die Haltung von ca. dreißig Pferden, könnte aber nach Bedarf ausgebaut werden. Herzstück sind die vier Stallungen in unterschiedlichen Formaten, ergänzt um eine Reithalle von sechshundert Quadratmetern und einen Reitplatz in doppelter Größe, allesamt in fußläufiger Konzentration auf dem insgesamt knapp viereinhalb Hektar weiten Gelände gelegen. Weitere unmittelbar angrenzende Weideflächen von knapp drei Hektar könnten gegebenenfalls zusätzlich erworben werden, sind jedoch nicht Bestandteil des Angebotes.

Skizzierung

Ursprünglich ein Investitionsobjekt, hat der Eigentümer die Reitanlage in eineinhalb Jahrzehnten beständig ausgebaut. Ein Plus ist sicher auch der zentrale Clubraum im großen Stallgebäude, eine u.a. für Versammlungen geeignete Infrastruktur. Die Beheizung des zentralen Trakts erfolgt über eine elektrische Nachtspeicherheizung, die Warmwasseraufbereitung über einen Durchlauferhitzer. Unterstützt wird die elektrische Versorgung durch eine Zehn-kWh-Photovoltaikanlage. Die Zufahrten zu den einzelnen Gebäuden sind ausgebaut und auch durch Fahrzeuge mit Anhängern gut nutzbar.

Preis

Der Preis von 690.000 € steht einerseits für den weitläufigen Grund in einem gepflegten Umfeld, andererseits „für die komplett ausgebaute und fachkundig angelegte Infrastruktur in hochwertigen Materialien und mit umfassenden Einrichtungen, ohne jeden Reparaturstau“, wie Dr. Winfried Hautermann als zuständiger Ansprechpartner unterstreicht. Hinzu kommen ausreichend Parkplätze für Fahrzeuge und Pferdehänger. Zuletzt sei darauf hingewiesen, dass der Eigentümer die Anlage nicht selber betreibt, „doch bei Übernahme ist die gesamte Immobilie mitsamt Ländereien miet- und pachtfrei“.

Info & Detail

  • ADRESSE: Stesterstraße 19, Eynatten, 4730 Raeren
  • OBJEKTART: Reitanlage mitsamt Weideflächen
  • BAUJAHR: Start im Jahre 2000, nachfolgend laufender Ausbau
  • GRUNDSTÜCK: 43.547 Quadratmeter
  • BEBAUTES AREAL: 11.125 Quadratmeter (Gebäude und Freifläche)
  • WEIDELAND: 32.422 Quadratmeter
  • GEBÄUDE: Fünf (Stallungen, Reithalle, Clubraum)
  • NUTZRAUM: Remise zur Lagerung von Futtervorräten
  • PARKING: In ausreichendem Maße
  • HEIZUNG: Elektrisch plus Photovoltaik
  • PREIS: 690.000 €
  • KONTAKT: www.dha-immobilien.de

„Unter die Lupe“ nimmt das GrenzEcho auf seinen IMMO-Seiten stets ein Objekt, das im Anzeigenteil der Printausgabe und des Onlineportals angeboten wird. Die Charakterisierung betrifft Lage, Skizzierung, Beschaffenheit und Preis, kann aber nach Bedarf abgewandelt oder ausgeweitet werden. Hintergrund ist eine Momentaufnahme zur aktuellen Situation auf dem regionalen Immobilienmarkt in Ostbelgien und Umland (oder punktuell anderswo mit Bezug zu Ostbelgien). Diesen Monat „im Fokus“ eine Reitanlage mit weitläufigen Gebäuden und ergiebigem Weideland in beschaulicher Lage in Eynatten. Fotos: Agentur

Kommentare sind geschlossen.