Mondänes Wohnflair weist Weg zu opulentem Garten

Großzügig bemessen ist der Wohnraum, den eine noch recht junge Landvilla in Raeren-Petergensfeld bietet. Und das in ruhiger, begrünter Umgebung in einem beschaulichen Viertel, inmitten eines Waldgebietes, nur einen Steinwurf von der Grenze. Vor allem die großzügige Gartengestaltung nach hinten mit zahlreichen prägenden architektonischen Elementen, hierunter gar ein Naturteich, geben dem Anwesen sein besonderes Ambiente.

So auch im Eingangsbereich, eingerahmt von Eibenhecken hinter einem schmucken Tor in Schmiedeeisen, das über eine breite gepflasterte Auffahrt zum Haus führt. Und hier erstaunt beim Eintritt besonders die weitläufige, offene Fläche, die Eingang, Küche, Ess- und Wohnzimmer zu einem lichtdurchfluteten Ganzen zusammenfügt. Blickfang sind hierbei namentlich die blattgoldverzierten Säulen, die das Treppenhaus markieren. Ein Plus ist ebenfalls die ausgezeichnete Wohnlage mit fußläufiger Anbindung an Roetgen und verkehrstechnischer Nähe zum Ortskern Raeren.

Lage

Abgeschiedenheit in einer trotz Bebauung überaus ruhigen Sackgasse plus beste verkehrstechnische Anbindung in Reichweite der euregionalen Metropolen – so die Lage des Anwesens in Petergensfeld, dessen Bewohner vor allem dank der üppigen Begrünung hinter hohen Hecken stets aufs Neue in eine naturnahe Idylle eintauchen können. Dennoch finden sich alle notwendigen Dienstleistungen in Reichweite, heißt: im gerade mal sechs Kilometer entfernten Raeren. Ähnlich gut ist die Nähe zum regionalen Verkehrsnetz über die B258 und dann via Lichtenbusch nach Aachen, Lüttich oder Maastricht.

Beschaffenheit

Ins Auge sticht unweigerlich die hohe Qualität außen wie innen, vornehmlich im offenen Wohnbereich (inklusive gemütliche Kaminecke). Nicht weniger qualitätsvoll sind Ankleide- und Schlafzimmer mit direktem Zugang zur Terrasse und mit angegliedertem Bad. Ein weiteres Schlafzimmer mit eigenem Bad hat Platz im Untergeschoss gefunden. Auf modernstem Stand ist auch die helle, großzügige Einbauküche, ebenso die elektrische Ausstattung (Rollläden, Eingangstor, Außenbeleuchtung, Alarmanlage). Ein Plus ist sicherlich ebenfalls die Anti-Moos-Beschichtung der Dachpfannen.

Skizzierung

Baulich wie gestalterisch entspricht vor allem das Interieur heute gängigen Standards. Ein offenes Ambiente mit gleich vier ansonsten vielfach gesplitteten „Einheiten“ in einem weiten, wohnlichen Flow sind sicherlich nicht alltäglich und schaffen ein besonders nachhaltiges Cocooning. Ausgelegt ist diese weitläufige Fläche mit hellem italienischen Marmor, der die Schritte zu einer Terrasse aus edlen Blausteinplatten mit Blick auf den opulenten Garten lenkt. Ein Areal, das durch seine ausgesuchte Bepflanzung besticht (mit u.a. Eiben, Kirschlorbeer, Weiden, Ginko oder Akazien).

Preis

Der Preis von 445.000 € steht für die einladende Lage in ruhiger Umgebung, das noch recht junge Alter (Baujahr 2008) und nicht zuletzt den Einsatz hochwertiger Materialien (außen wie innen). „Das Anwesen ist eine regelrechte grüne Oase“, so Cornelia Moll von Grenzland Immo in Raeren. „Ein Eindruck, der vor allem durch die kleinen Wege in Naturpflaster und nicht zuletzt durch den schmucken Naturteich mit Seerosen und Fischen verstärkt wird“. Zudem schaffen die dichten Hecken, durchsetzt mit hochstämmigen Bäumen, einen idealen Rahmen zur Entspannung in natürlichem Ambiente.

Info & Detail

  • ADRESSE: Binsenvenn 13a, 4730 Raeren-Petergensfeld
  • OBJEKTART: Klassische Landvilla
  • BAUJAHR: 2008
  • GRUNDSTÜCK: 2785 Quadratmeter
  • WOHNFLÄCHE: 150 Quadratmeter
  • NUTZFLÄCHE [reiner Kellerraum]: 126 Quadratmeter
  • RÄUME: Sechs [Eingangshalle, Küche, Esszimmer,Living als offenes Ganzes]
  • SCHLAFZIMMER: Zwei
  • BADEZIMMER: Zwei
  • GARAGE: Zwei Stellplätze [plus drei Plätze außen]
  • GARTEN: Hochwertige und großzügige Gestaltung [mit Naturteich, Regenauffangbecken und zwei Gartenhäusern]
  • BESONDERHEITEN:Terrasse entlang der gesamten rückwärtigen Front [mit Zierteich und Wasserspiel]
  • HEIZUNG: Öl
  • PREIS: 445.000 €
  • KONTAKT: www.grenzlandimmo.be

„Unter die Lupe“ nimmt das GrenzEcho auf seinen IMMO-Seiten stets ein Objekt, das im Anzeigenteil der Printausgabe und des Onlineportals angeboten wird. Die Charakterisierung betrifft die Segmente Lage, Skizzierung, Beschaffenheit und Preis, kann aber nach Bedarf abgewandelt oder ausgeweitet werden. Hintergrund ist eine Momentaufnahme zur aktuellen Situation auf dem regionalen Immobilienmarkt in Ostbelgien und Umland (oder punktuell auch anderswo mit Bezug zu Ostbelgien). Diesen Monat „im Fokus“ eine noch recht junge Villain hochwertiger Ausführung in Raeren/Petergensfeld. Text: nemo.presse / Fotos: Agentur

 

Kommentare sind geschlossen.