David Schmitz: „Wunsch kam aus der Branche selbst“

IMO 2018

Selbst ist der Mann... Ein Grundsatz, der beim (privaten) Hausbau in der Eifel mehr denn je von Belang ist. Die handwerkliche Eigenleistung, die Bauherren in ihr Projekt einbringen, ist ungebrochen und spiegelt sich auch meist ind er Größe der Bauten.

„Der Wunsch nach Organisation einer Immobilienmesse auch in St.Vith wurde aus der Branche selbst an uns herangetragen“, so David Schmitz, als Mitarbeiter der Marketingabteilung im GrenzEcho u.a. auch für die bisherige Organisation der Messe in Eupen zuständig. Und er ergänzt: „Für ein solches markt- und zukunftsorientiertes Thema gibt es sicherlich keine lokal-regionale Exklusivität.“

Gerade bei der zweiten I.M.O. im „Alten Schlachthof“ in Eupen habe es seitens Eifeler Unternehmen („quer durch das Immobilien- und Baugewerbe“) beim interessierten Besuch vor Ort mehrfach Nachfragen gegeben, ob eine solche Veranstaltung ebenfalls in St.Vith angedacht sei.

„Eine Überlegung, die im Hause keineswegs neu ist. Jedoch war der umgehende Ruf nach einer Wiederholung von Ausstellerseite nach der Premiere in Eupen im Frühjahr 2016 derart groß, dass wir uns zeitnah für eine Neuauflage vor Ort entschieden und die Frage nach einem Standortwechsel zunächst nach hinten geschoben haben.“

Letztlich freut sich David Schmitz über das spontane Interesse aus der Eifel respektive dem Norden Luxemburgs, wo in der Zwischenzeit diverse Eifeler Fachbetriebe einen Sitz haben. Zumal er in der Messe in ihrer erweiterten Form („Haus & Garten“ stoßen in St.Vith hinzu) ein wertvolles Forum für zahlreiche Branchen sieht.

„An zwei Tagen stehen Grundstücks- und Immobilienvermittler, Bauunternehmer, Architekten, Handwerksbetriebe, Innenausstatter, Landschafts- und Gartengestalter, Energieversorger und -berater, Versicherer und Finanzdienstleister mit Informationen und Konzepten aus erster Hand einem interessierten Publikum Rede und Antwort.“

Hinzu kommt die Kooperation mit Radio Contact Ostbelgien Now, seit einem halben Jahr exponierter Audiopartner des GrenzEcho. „Die I.M.O. bietet uns willkommene Gelegenheit, den Sender unter dem Impuls von Moderatorin Heike Verheggen in der Eifel einem breiten Publikum noch näher zu bringen.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.