Nasenspray zum Teil doch noch auf Rezept

Gesundheit

Illustration
Illustration | Foto: dpa

Wer ein entzündungshemmendes Nasenspray wirklich nötig hat (beispielsweise chronisch Kranke), kann dies auch in Zukunft auf Rezept erhalten.

Jüngst hatte es geheißen, dass kortisonhaltige Nasensprays künftig rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sein und somit nicht mehr zurückerstattet werden, was eine Verteuerung um ein Vielfaches zur Folge hat. Jetzt rudert die Gesundheitsministerin etwas zurück: Wer ein Nasenspray wirklich nötig hat, bekommt ein Rezept; für alle anderen ist das Mittel frei erhältlich und somit teurer. (gz)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *