Eine Mini-WM vor der großen Fußball-WM

Confed Cup

Bis zur nächsten Fußball-Weltmeisterschaft dauert es noch eine ganze Weile. Erst im Jahr 2018 steht sie an. Gespielt wird im Land Russland. Im nächsten Jahr gibt es aber eine Art Mini-WM für die Mannschaften einiger Länder. Dann findet nämlich der Confederations Cup (gesprochen: konnfedderäischens kap) statt, ebenfalls in Russland. Kurz sagt man Confed Cup.

Mitmachen dürfen acht Nationalmannschaften. Das sind: der aktuelle Fußball-Weltmeister und die Fußball-Meister von sechs besonderen Verbänden. Sie heißen Kontinental-Verbände. Es gibt zum Beispiel einen Verband für Europa und einen für Asien. Außerdem macht beim Confed Cup das Land mit, in dem das Turnier ausgetragen wird. Dieses Mal also Russland.

Am Wochenende wurde ausgelost, wer bei den ersten Spielen gegen wen spielt. Deutschland trifft in seinen Gruppenspielen zunächst auf Australien und Chile. Deutschland gewann die letzte Weltmeisterschaft und ist deshalb dabei. Australien und Chile sind die Turnier-Sieger ihres jeweiligen Kontinental-Verbandes. Der dritte Gegner Deutschlands steht noch nicht fest. Es wird das Land sein, das Fußball-Meister von Afrika wird. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *