Ein Riss zieht sich durchs Eis der Antarktis

Forschung:

Ein gewaltiger Riss im sogenannten Larsen-C-Schelfeis in der Antarktis trennt das Eis zunehmend vom Festland
Ein gewaltiger Riss im sogenannten Larsen-C-Schelfeis in der Antarktis trennt das Eis zunehmend vom Festland | Foto: NASA/John Sonntag/dpa

Dieser Riss erinnert ein bisschen an Ice Age. Im ersten Teil der Filme brechen riesige Eisblöcke auseinander. Dieses Foto stammt aber nicht aus einem Film. Es wurde aus einem Flugzeug aufgenommen.

Forscher berichteten von dem riesigen Riss in der Antarktis. „Der Spalt ist insgesamt wahrscheinlich 160 Kilometer lang und 300 bis 500 Meter tief“, sagte einer der Wissenschaftler. Allein im Dezember sei der Riss um 18 Kilometer gewachsen.

Die Forscher rechnen damit, dass in nächster Zeit ein großer Teil abbrechen könnte. Kurzfristige Folgen erwarten sie dadurch zwar nicht. Die Fachleute befürchten aber, dass die Eismassen danach nicht mehr so stabil seien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *