Die Erde kann sich nicht mehr erholen

Umwelt

Der YouTuber MrTrashPack hat 24 Stunden in einem Wald verbracht. | Foto: dpa

Heute hast du bestimmt schon etwas gegessen, getrunken und dich gewaschen. Du hast also Ressourcen (gesprochen: räsursen) verbraucht. Das sind Sachen, die aus der Erde kommen, auf ihr wachsen oder leben – zum Beispiel Wasser, Pflanzen und Tiere.

Umweltschützer sagen, dass Menschen zu viele Ressourcen verbrauchen. Sie haben ausgerechnet, dass am Mittwoch alle Ressourcen für dieses Jahr aufgebraucht waren. Also alles, was die Erde in diesem Jahr herstellt, haben wir jetzt schon gegessen oder verwendet. Das bedeutet: Was wir von nun an verbrauchen, davon kann sich die Erde nicht mehr erholen.

Auch der YouTuber MrTrashPack (gesprochen: Mister träsch päck) will auf dieses Problem aufmerksam machen. Dazu hat er 24 Stunden in der Natur verbracht.

Er sagt, dass er gemerkt hat, dass Menschen mit weniger Ressourcen leben könnten. „Man kann sein eigenes Verhalten kontrollieren und sich fragen: Müssen wirklich gleichzeitig der Fernseher und die Musik laufen?“ Er rät, die Geräte auszuschalten und stattdessen in der Natur zu entspannen.

(dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.