Der Weihnachtsmann beantwortet Fragen

Brauchtum

Violet hat viele Wünsche an den Weihnachtsmann. | Foto: Gretel Johnston/dpa

Was wolltest du den Weihnachtsmann schon immer mal fragen? Im Land USA gibt es einen Weihnachtsmann, dem Kinder Fragen stellen können. Jeden Wunsch erfüllt er aber nicht.

Der Weihnachtsmann saust den Schornstein hinunter und bringt Geschenke. Das erzählt man sich zumindest im Land USA. Manchmal beantwortet er Kindern sogar Fragen – zum Beispiel in Falls Church, einer Stadt im Osten der USA. Mit weißem Bart und roter Mütze steht er in einer Halle. Viele Kinder stehen um ihn herum und rufen ihm Fragen zu. Damit sie ihn alle hören können, hat er ein Mikrofon. Die Kinder dürfen ihn fast alles fragen. Nur was sie zu Weihnachten bekommen, verrät er natürlich nicht.

Kurz vor Weihnachten seien alle Geschenke bereit, auf die Schlitten verladen zu werden.

Wer sich um die Geschenke kümmert, will jemand wissen. „Ich habe Roboter“, sagt der Weihnachtsmann. Kurz vor Weihnachten seien alle Geschenke bereit, auf die Schlitten verladen zu werden. Diese stünden überall auf der Welt auf Dächern bereit. Damit die Geschenke auch beim richtigen Kind landen, hätten die Schlitten sogar ein Navi.

Ob das alles stimmt – was meinst du? Auch zu dem berühmten Rentier Rudolph hat der Weihnachtsmann eine Geschichte parat. Wie ist das mit der roten Nase, leuchtet die wirklich?

Nein, sagt der Weihnachtsmann. Die Rentier-Nase sei nur deshalb rot, weil Rudolph am liebsten Preiselbeeren esse. Er verschlinge ganze Eimer der roten Beeren. Deshalb sei seine Nase immer rot verschmiert. Zum Schluss dürfen sich die Kinder noch mit dem Weihnachtsmann fotografieren lassen. Vorher hat der Mann aber noch eine Bitte: „Ich möchte, dass ihr auch Menschen verstehen lernt, die aus anderen Ländern kommen oder an andere Dinge glauben als ihr“, sagt er. Daran sollte man sich wohl immer halten – nicht nur, damit man schöne Geschenke bekommt.

Das Mädchen Violet hat den Weihnachtsmann schon häufiger besucht. Dieses Mal hat sie sich eine Puppe, einen Laser und ein Einhorn gewünscht. Auch einen Laptop hätte sie gerne. Doch da macht der Weihnachtsmann nicht mit. „Einen Laptop? Auf keinen Fall“, sagt er. Der Weihnachtsmann wisse eben genau, was man wirklich braucht, sagt Violets Mutter und lächelt. (dpa)

Kommentare sind geschlossen.