Wo die Schwerkraft ernsthaft in Frage gestellt scheint

Gewinnspiel

Darauf haben Millionen Fans der extrem populären Blockbuster gewartet: „Fast & Furious Live“! Die Highlights der Filme als Arena-Show. Unglaubliche Fahrzeuge, spannende Actionszenen und atemberaubende Stunts – das alles hautnah! So auch vom 2. bis 4. März in der LanxessArena in Köln, wo das Spektakel für vier Shows seine Zelte aufschlägt.

Der Mix aus einzigartigen Stunts und Spezialeffekten, hinterlegt mit innovativen 3D-Projektionen, lässt die Filmwelt vor den Augen des Publikums lebendig werden. Die Besucher können erleben, wie die Fahrer die Grenzen dessen, was der reguläre Betrachter für möglich hält, kurzerhand verschieben und ein völlig neues, denkwürdiges Live-Erlebnis garantieren. Zwei Stunden voll Adrenalin und Waghalsigkeit, fußend auf fahrerischer Präzision, lassen das Publikum glauben, dass das Naturgesetz der Schwerkraft für einen Abend außer Kraft gesetzt ist.

Die völlig neuartigen 3D-Projektionen lassen die Schauplätze der Schlüsselszenen der Leinwandhits nicht nur in der Arena entstehen, sondern versetzen den Fan geradezu in die cineastische Welt der Filme. Eine authentische Erfahrung, die Maßstäbe für Live-Entertainment neu definiert und den Zuschauern mehr als bloß Begeisterung verspricht!

Zu der fahrerischen Akrobatik und dem unfassbaren Setting, das vor Licht- und Toneffekten strotzt, gesellen sich etliche der Originalfahrzeuge sowie exakte Nachbauten von Dominic „Dom“ Torettos legendärem Dodge Charger bis zum Flip Car aus „Fast & Furious 6“. Gesteuert werden die Boliden nur von den Besten der Besten: Tausende Stuntmen haben sich bei den Auditions beworben, aber nur wenige konnten sich für das ultimative Eliteteam der Arena-Tour qualifizieren, die in diesen Wochen in vielen großen Hallen in Deutschland, Österreich und Schweiz Station macht. All das verspricht beste Unterhaltung, immer getreu dem Motto: Unfassbar rasant! Unfassbar furios!

„Entertainment im Geschwindigkeitsrausch“- so der passende Slogan für eine Show, bei der die Schwerkraft ernsthaft in Frage gestellt scheint. Und sich dem Betrachter immer wieder die gleiche Frage aufdrängt. Sofern er denn vor lauter Staunen überhaupt den Mund schließen kann, um seine Frage zu formulieren… Wie machen die das?!?

Die Schlüsselszenen der bisher acht Blockbuster werden mit den legendären Autos an den verschiedenen Schauplätzen der Serie kreuz und quer über den Globus mit völlig neuer 3D-Projektion rekreiert, hierunter selbstverständlich auch die unterirdischen Straßen von Los Angeles. Der Fan empfindet sich so als Teil der Kinowelt der Originale. Eine Show, die den Zuschauer mitten in die magischen Momente des Filmerlebnisses versetzt. Das Publikum spürt die Hitze der flammenden Abgase und bestaunt fahrerische Akrobatik, während sich Szene für Szene vor den stauenden Augen des Betrachters entfaltet. Mit authentischen digitalen Produktionen und Respekt einflößenden physischen Hindernissen.

Zu Gast bei „Fast and furious“ in Köln am Samstag, 3. März, können auch zehn GE-Leser sein. In bewährtem Partnership mit dem Management der LanxessArena und nemo.presse verlosen wir fünf mal zwei Tickets im Wert von 82,00 €. Voraussetzung ist die richtige Antwort auf folgende Frage: In welchem Fahrzeug verunglückte der „Fast-and-Furious“-Star Paul Walker am 30. November 2013 tödlich?

Antworten unter Stichwort „Fast“ bis Mittwoch, 21. Februar, per Mail an gewinnspiele@grenzecho.be oder per Post an GrenzEcho, Marktplatz 8, 4700 Eupen (bitte unbedingt einen telefonischen Kontakt angeben).

Gewonnen haben Laurent Niessen aus Reuland, Rudi Schlembach aus Hauset, Wim Vanstreels aus Raeren, Lisa-Marie Kreins aus Thommen und Dennis Gerards aus Raeren. Herzlichen Glückwunsch!

Kommentare sind geschlossen.