Ostbelgier wurden bei großregionaler Fortbildung zum Bauernhofpädagogen zertifiziert

Ausbildungsreihe

14 Teilnehmer der großregionalen Fortbildung wurden zum Bauernhofpädagogen zertifiziert. Darunter auch einige Ostbelgier. | Foto: privat

Am 1. Dezember wurden im luxemburgischen Hollenfels 14 Teilnehmer der großregionalen Fortbildung zum Bauernhofpädagogen zertifiziert. Darunter waren mit Marliese Röhl aus Honsfeld, Karin Messerich aus Breitfeld und Luc Foeteler aus Bracht auch drei ostbelgische Teilnehmer.

In mehreren Seminaren, Workshops und einer Exkursion (insgesamt mindestens 104 Seminarstunden) wurden die Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Luxemburg und Ostbelgien in der Bauernhofpädagogik geschult, sodass sie nun professionelle Angebote für Kinder, Jugendliche und andere Besuchergruppen auf ihren Höfen anbieten können.

Mitveranstalter der Ausbildungsreihe waren die Ländlichen Gilden. Stephanie Palm vom Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft war bei der Verleihung zugegen und gratulierte den Teilnehmern.

Zwei weitere Ostbelgierinnen, Corinna Goffinet aus Breitfeld und Andrea Fasch aus Lanzerath, haben den Grundkurs dieser Ausbildungsreihe absolviert und bieten Bauernhofpädagogik auf ihren Betrieben an.

Einen gemeinsamen Vorstellungsflyer kann man auf der Webseite www.laendlichegilden.be herrunterladen. Auskünfte können ebenfalls telefonisch unter 080/41 00 60 eingeholt werden.

Im nächsten Jahr startet eine Neuauflage der großregionalen Fortbildung. Interessenten können sich melden unter: gerd.bruls@bauernbund.be

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.