Möhnen der Gemeinde Bütgenbach überreichten Ergotherapie und Animationsgruppe des Seniorenheims „Hof“ Bütgenbach Geldbetrag

Spende

Die Obermöhnen von Bütgenbach-Berg und Weywertz überreichten den Ergotherapeuten und der Animationsgruppe einen beachtlichen Geldbetrag. | Foto: Lothar Klinges

Da die Möhnen der Gemeinde Bütgenbach an Weiberfastnacht das Rathaus erstürmen, dient der dritte fette Donnerstag traditionell als der Tag, an dem das Senioren- und Pflegeheim „Hof Bütgenbach“ in einen Narrentempel verwandelt wird.

Wenn das sogenannte schwache Geschlecht aus der Gemeinde Bütgenbach richtig los legt, wird es unter Garantie ein toller Nachmittag. So feierten etwa hundert Senioren und Familienangehörige gemeinsam mit den Möhnen, dem Pflegepersonal und der Animationsgruppe ein rauschendes Karnevalsfest im „Hof“. Dabei mischten sich Reden, Tänze und Tanzrunden auf das Beste. Die Narretei fand aber bereits Einzug mit einem Gottesdienst, der ganz im Sinne der bevorstehenden drei tollen Tage „karnevalistisch“ ausfiel. Nicht nur die große Möhnenschar nahm unter der Führung der Obermöhnen Marina (Bütgenbach) und Klärchen (Weywertz) am Gottesdienst teil, auch die Senioren selbst kamen kostümiert zum Gottesdienst.

Im karnevalistisch dekorierten Festsaal garantierte dann „Los Amigos“ mit karnevalistischen Schlagern beste Stimmung, zu der die Animationsgruppe und die Möhnen Muzen besteuerten. Diese schmeckten den Senioren so gut, dass manche unter ihnen das Narrentreiben und Schunkeln um sie herum vergaßen.

Die beiden Obermöhnen von Bütgenbach-Berg und Weywertz, Marina Argembeaux und Klärchen Gombert, überreichten den Ergotherapeuten und stellvertretend für die Leiterin der Animationsgruppe, Elisabeth Hüweler, einen beachtlichen Geldbetrag, der der Arbeit der Animationsgruppe mit den Senioren, so zum Beispiel bei dem bevorstehenden Frühjahrsausflug, zugutekommen wird.

Am Ende erhielten alle Möhnen seitens der Ergotherapeuten des Hofs einen in Zusammenarbeit mit den Senioren gebastelten Federvieh-Orden.

Kommentare sind geschlossen.