Melody-Chor in neuer Besetzung

Konzert: Besonders Altstimmen sind stets willkommen

Der Melody-Chor zählt nun 19 Sängerinnen und würde sich vor allem noch über einige Altstimmen freuen. | Foto: privat

In der voll besetzten Pfarrkirche von Schoppen stand der Sonntagvormittag des 25. November ganz im Zeichen des Gesanges.

Die hl. Messfeier wurde durch den gastgebenden Kirchenchor St. Cäcilia Heppenbach zu Ehren der gleichnamigen Namenspatronin musikalisch gestaltet. Auf Einladung des Chores, der unter der Leitung von Simone Mertes steht, gab im Anschluss daran der Melody-Chor aus Rocherath-Krinkelt ein kleines Konzert. Dieser steht seit anderthalb Jahren unter der Leitung von Matthias Verniers und wird am Klavier von Gerhard Proess begleitet.

Den Melody-Chor gibt es seit 33 Jahren, in denen er viele Höhepunkte und nur wenige Tiefs erlebte. Doch im letzten Jahr bröckelte es gewaltig in seinen Reihen und es drohte sogar das Aus des Chores. Da beschlossen die verbleibenden Sängerinnen rund um ihren Dirigenten einen Neustart und nach einem Aufruf meldeten sich glücklicherweise einige interessierte Damen.

Nun gibt es den Chor seit etwa fünf Monaten in einer 19-köpfigen Besetzung, wovon acht neue Sängerinnen.

Am Sonntag also durfte der „neue“ Melody-Chor sein Können unter Beweis stellen und er überzeugte auf ganzer Linie. Mit den Liedern „A Clare Benediction“, „Ihr von Morgen“, „Dir gehört mein Herz“, „Royals“, „Skyfall“, „Eres Tu“ und „Roar“ begeisterte der Chor die zahlreichen Zuhörer.

Die Sängerinnen und ihr Dirigent sind überglücklich über das gelungene Comeback und erleichtert, dass die Zukunft des Melody-Chores vorerst gesichert ist. Dennoch dürfen sich nach wie vor gesanginteressierte Damen melden, vor allem Altstimmen werden noch gesucht. Der Chor freut sich ebenfalls über Einladungen zur musikalischen Untermalung diverser Anlässe.melodychor.jimdo.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.