Jugendliche aus Ostbelgien und Tirol lernten sich über Musik und Theater kennen

Austausch

Im Rahmen des Erasmus+-Austausches verbrachten 20 Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 Jahren aus Tirol (Österreich) und Ostbelgien gemeinsam eine aktive Woche in Eupen. | Foto: privat

Vom 6. bis 12. August verbrachten 20 Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 Jahren aus Tirol (Österreich) und Ostbelgien gemeinsam eine aktive Woche in Eupen. Ihren Abschluss feierten sie doppelt: freitags beim Dorfplatzpicknick in Raeren und am letzten Tag in Eupen.

Im Mittelpunkt des Erasmus+-Austausches stand der Theaterworkshop, geleitet von Jörg Lentzen. Die Teilnehmer sammelten von der Grundausbildung bis zu spielerischen Elementen viele neue Erfahrungen.

Und auch eine ganz besondere: „Da zwei Jugendliche aus dem Empfangszentrum für Asylbewerber Belle-Vue dabei waren, die neben ihrer Muttersprache nur Französisch sprachen, konnten die zehn jungen Ostbelgier sich als Übersetzer üben. Sie erfuhren hier, dass das nicht immer so einfach ist, zwischen den Sprachen zu springen“, erzählt Werner Kalff vom organisierenden Jugendtreff Inside Eynatten.

Er fügt hinzu, dass es beeindruckend war, wie die Jugendlichen das Thema „Unterdrückung und Zusammenhalt“ spielerisch umgesetzt haben. Neben dem Theater wurde zudem ein kleiner Musikworkshop durchgeführt. Die Resultate wurden im Alten Schlachthof in Eupen präsentiert.

Doch nicht nur über die Kunst sollten die zehn Österreicher die Belgier und ihr Land kennenlernen, sondern auch bei einer Kletteraktion an der Gileppe-Talsperre, beim Schwimmen in Robertville und bei einem Brüssel-Besuch sowie beim Kanufahren in Worriken.

Der Abschied fiel den Einheimischen und den Gästen schwer. Alle Teilnehmer wünschen sich eine Fortsetzung im kommenden Jahr in Tirol: „Dies ist allerdings davon abhängig, ob die Arbeiterkammer Tirol eine Einladung ausspricht“, so der erfahrene Jugendtreffleiter ganz nüchtern.

Dennoch sei es immerzu ein wichtiges Ereignis, über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen. Für den Jugendtreff Inside Eynatten bieten die Jugendbegegnungen die Möglichkeit, bei jungen Menschen Neugierde für andere und andere Regionen zu wecken.

Als Erinnerung gibt es auf der Homepage des Jugendtreffs Inside www.jt-inside.be einen kleinen Filmbeitrag zu dieser Woche.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.