Brigitte Schmetz sicherte sich den zweiten Königstitel der St. Rochus-Schützen Neu-Moresnet

Königsvogelschuss

Die erfolgreichen Schützen und Verantwortlichen des diesjährigen Königsvogelschießens der St. Rochus-Schützen Neu-Moresnet. | Foto: privat

Am Samstag, 18. August, feierten die St. Rochus-Schützen Neu-Moresnet bei herrlichem Wetter ihr Patronatsfest und ihren Vogelschuss.

In Begleitung des Kelmiser Kirchenchors und des RCMC St. Georges aus Montzen ging es im Festzug vom Kelmiser Select zur Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal und weiter zur Rochus-Kapelle, wo die Messfeier kurzerhand draußen gefeiert und durch den Gesang des Chors verschönert wurde.

Anschließend ging es zum Heidkopf, wo nicht nur unser Vogelschuss begann, sondern auch unser Prinzenschießen. Ebenfalls konnten alle Freunde ihr Können auf einen Gästevogel beweisen, worauf es einen sehr vollen Präsentkorb zu gewinnen gab.

Bei gemütlicher Stimmung wurde es am frühen Abend spannend. 13 Schützen schossen auf den schon sehr angeschlagenen Vogel, als dann Brigitte Schmetz das letzte Stück von der Stange holte. Brigitte ist Mitglied seit 1972 und gewinnt zum zweiten Mal nach 2010 den Königstitel.

Der Prinzenvogel war etwas hartnäckiger, doch der 13-jährige Philip Schmetz, seit seiner Geburt im Verein, machte dem Vogel dann kurz vor 20 Uhr den Garaus.

Beim Gästevogel, der leider verlost werden musste, war Anne Marie Gouset von den St. Johannes-Schützen die glückliche Gewinnerin.

Beim gemütlichen Zusammensein zu Ehren unserer neuen Königin und des neuen Prinzen fand dann auch die Preisverteilung der Jahressieger statt.

Die Jugendkette Luftgewehr gewann Philip Schmetz, die Vereinskette in drei Kategorien holte Eric Schmetz, die Damenkette sicherte sich Lucienne Demonthy, bester Kugelgewehrschütze wurde Patrick Schmetz, mit dem Flobert gewann Henri Hilligsmann den Titel und zum besten Schützen alle Kategorien 2018 wurde Maikel Schmetz gekürt.

Sehr stolz gratulierte der Präsident allen Gewinnern und ganz besonders dem Prinzen Philip und der neuen Königin Brigitte. Er bedankte sich bei allen Helfern, Sponsoren und Freiwilligen, ohne die es nicht möglich ist, einen so schönen Tag zu organisieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.