90 Teilnehmer beim 23. Eine-Welt-Tag in Weywertz – 875 Euro Reinerlös

Solidarität

Im Verlauf des 23. Eine-Welt-Tages in Weywertz wurde den Teilnehmern zur Mittagszeit im Pfarrheim ein schmackhaftes Fasten- und Reisessen angeboten. | Foto: Lothar Klinges

Für den dritten Sonntag in der Fastenzeit hatte der Weltladen Weywertz zum nun schon 23. traditionellen Solidaritätsessen in das Pfarrheim eingeladen. 90 Teilnehmer ließen es sich nicht nehmen, neben dem Reisessen mit knusprigen Quinoa-Bratlingen auch Informationen aus erster Hand über die Fastenaktion von Miteinander Teilen zu erhalten.

Nachdem im vergangenen Jahr die Aktionen der Hilfsorganisationen Farnières-Haiti und „Gib einem Kind deine Hand“ von Angelika Hoffmann im Mittelpunkt des Interesses gestanden hatte, wurde diesmal der Fokus auf die Fastenaktion „Heute schon die Welt verändert?“ gelenkt.

Mit dem Jahresmotto ließ der diesjährige Eine-Welt-Tag im Pfarrverband Bütgenbach die Menschen in den Ländern des Südens zu Wort kommen. Vom Kampf um gerechte Lebensbedingungen und um Ernährungssouveränität berichteten Celine Hagelstein-Assent und Sarah Lazarus von einer Reise in Burundi und in Süd-Kivu im Osten der demokratischen Republik Kongo, stellvertretend für hunderte Projekte, wie einem guten Leben in einer globalisierten Welt nachgegangen wird.

Zur Mittagszeit wurde im Pfarrheim Weywertz in geselliger Atmosphäre von dem zwölfköpfigen Küchenteam ein schmackhaftes Fasten- und Reisessen angeboten. Auch in diesem Jahr ließen sich wieder zahlreiche Menschen von dem vegetarischen Solidaritätsangebot ansprechen. Die Teilnehmer spendeten 1.175 Euro, nämlich den Anteil, den sie für ihr übliches Mittagessen zu Hause gespart hatten.

Der nachfolgende Vortrag von Miteinander Teilen ließ die entscheidende Bedeutung konkreter Projektarbeit erkennen, damit die Menschen die Chance erhalten, die Armut zu überwinden und eigenständig zu leben. Während des Tages wurden ebenfalls Produkte aus dem Weltladen angeboten. Auch konnten alle Interessenten von diesem Angebot regen Gebrauch machen und sich von Reinhold Boemer, Ursula Thomas und Helmtrud Sarlette die regelmäßig aktualisierte Produktpalette von Kunsthandwerk und Lebensmitteln erläutern.

Der Reinerlös des Solidaritätsessens belief sich auf 875 Euro, der der Fastenaktion von Miteinander Teilen zugutekommt. Diese positive Bilanz konnte Reinhold Boemer, Schatzmeister des Weywertzer Weltladens, nicht zuletzt auch dank der Sponsorengelder und Spenden, zum Abschluss des Aktionstages ziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.