40-jähriges Bestehen für den SVDB

Schach

Der SVDB, der Schachverband des deutschsprachigen Belgien, wurde am 21. November 1977 im Hotel Tychon in Eynatten gegründet. Die Gründungsmitglieder waren Helmut Schumacher, Günter Maseyczik, Werner Paulus, Günter Delhaes und Pfarrer Derdericks. Folgende Schachvereine waren bei Gründung des Verbandes aktiv: Turm Eynatten, SK Kelmis 73, SK 47 Eupen und Rochade Eupen.

In den folgenden Jahren kamen weitere Vereine dazu: Herbesthal, Raeren, St.Vith und die Schachfreunde (SF) Wirtzfeld. Raeren und Herbesthal verschwanden von der Bildfläche, Kelmis und Rochade Eupen fusionierten 1989. Das gleiche taten SK 47 Eupen und Turm Eynatten im Jahr 2002, sodass es im Jahr 2017 noch vier aktive Schachvereine in Ostbelgien gibt: der KSK 47 Eynatten, der KSK Rochade Eupen-Kelmis, der SK St.Vith und die SF Wirtzfeld. Diese Vereine haben insgesamt 388 Mitglieder, 128 Kinder und Jugendliche, sowie 260 Erwachsene.

Der Verband organisiert alljährlich Jugendeinzelmeisterschaften, Einzelmeisterschaften für Erwachsene im Blitzschach, Rapidschach und Langpartien sowie Normenturniere im Zwei-Jahres-Rhythmus, bei denen die Teilnehmer versuchen, die Norm eines Internationalen Meisters (IM) zu erreichen. Außerdem fanden Vergleichskämpfe gegen andere Verbände statt- sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbereich.

Verschiedene Präsidenten standen dem Verband vor: Werner Paulus ist der Gründungspräsident. Helmut Schumacher, Jean Simons, Rudolf Meessen, Victor Schleck, Paul Zilles und Günter Delhaes folgten ihm. Der aktuelle Präsident, Günter Delhaes, ist auch Präsident des belgischen Schachverbandes (K.B.S.B.).

Der Verband gründete vor einigen Jahren mit Unterstützung des Sportdienstes der Deutschsprachigen Gemeinschaft ein Schachleistungszentrum in Eupen, wo talentierte Kinder und Jugendliche aus den ostbelgischen Vereinen von ausgebildeten Toptrainern aus dem In- und Ausland trainiert und gefördert werden, damit sie sich weiter entwickeln können.

Der SVDB organisiert übrigens am Sonntag, dem 10. Dezember um 13.30 Uhr im Hotel Drosson in Wirtzfeld eine Simultanvorstellung mit dem Großmeister Anish Giri, aktuell in der Weltrangliste an Nummer 14 platziert. Der GM spielt gleichzeitig gegen 35 Gegner: Kinder und Jugendliche aus dem Leistungszentrum, ehemalige Präsidenten, Vorstandsmitglieder des SVDB sowie Vertreter der verschiedenen Schachvereine Ostbelgiens. Zuschauer sind willkommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.