Nachtnotizen: Onkel Hermann, letzter Akt

Kolumne

30 Jahre sind eine faire Distanz, um sich an eine Affäre zu erinnern, die damals Ostbelgien in fatale Schlagzeilen rückte.

Von Freddy Derwahl, freier Schriftsteller

Nach Hinweisen des Grenz-Echo-Mitarbeiters Kurt Grünebaum wurde stückchenweise bekannt, dass eine deutsche Hermann-Niermann-Stiftung heimlich Kontakte mit der PDB und mit im Schatten operierenden Kreisen pflegte. Inoffiziell wurden, an den

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.