Richtigstellung

Boxen

Zum Artikel „Eupener fühlte sich um den Sieg gebracht“ (siehe GrenzEcho vom 31.März 2018, Seite 26) schreibt Willy Bosch, Präsident des Königlichen Belgischen Boxverbandes:

Hiermit möchte ich gerne richtigstellen, der Belgische Boxverband behindert den Boxring Eupen in keinster Weise. Der Verband ist gemeinnützig, und jeder, der sich an das Regelwerk des nationalen Verbandes hält, ist willkommen. Der Eupener Club hat es vorgezogen, aus persönlichen Gründen im benachbarten Ausland zu boxen. Jedoch gibt es in Ostbelgien drei Clubs, die dem KBBV angeschlossen sind, wo junge Sportler(innen) nationale und internationale Titel im Olympischen Boxen erkämpfen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.