Jugend- und Sozialarbeit

Bachelorstudiengang

Zum Artikel „DG plant Bachelorstudiengang für Jugend- und Sozialarbeit“ (siehe GrenzEcho vom 27.02.2018, Seite 3) schreibt Bernadette Pauels, Beruf: Erzieherin (Bachelor):

Ja, super, einen eigenen Bachelorstudiengang für die DG, obwohl es in Aachen und Lüttich Ausbildungsmöglichkeiten gibt. Aber egal! Und dieser neue Studiengang ist die passende Antwort auf Fachkräftemangel im Sozialbereich der DG?

Meine Antwort wäre, diesem Beruf mehr Anerkennung zu geben und aufzuwerten. Und zwar, indem die Arbeitsbedingungen und die Einkommen der Jugend- und Sozialarbeiter wesentlich verbessert werden. Ich arbeite seit über 30 Jahren in sozialen Einrichtungen der DG und erfahre, dass die Regierung zwar ein offenes Ohr für die Belange unserer Arbeitsbedingungen hat, aber viel zu wenig unternimmt, damit der Beruf attraktiv wird.

Kommentare sind geschlossen.