Gefährdung der Demokratie

Politik

Als Antwort auf den Leserbrief von Dorothea Peters (siehe GrenzEcho vom 18. Dezember, Seite 2) schreibt Rudi Nix aus Eupen:

Werte Frau Peters, vorab möchte ich Ihnen danken, dass sie mich auf den Kommentar von Herrn Bildstein aufmerksam gemacht haben. Dieser Kommentar entspricht zu 100 Prozent der Wahrheit und hat rein gar nichts mit Stammtischparolen zu tun. So denkt und fühlt der Großteil der Bevölkerung.

Unsere ach so gepriesene Demokratie wird doch seit Jahren von den regierenden Parteien mit Füßen getreten. Ihr Angriff auf Herrn Bildstein ist somit völlig deplatziert. Wenn sie ihrem Guru Paasch huldigen wollen, tun sie das. Aber verdrehen sie bitte nicht die Tatsachen. Mit freundlichen Grüßen…

Kommentare sind geschlossen.