James Blunt überzeugt mit Esprit, Stimme und Charme

Gewinnspiel

„Schatz, wenn du mich liebst, dann kommst du mit zu James Blunt!“ Angesichts der intensiven Nachfrage für die Tourtermine kommen viele (Männer) nicht umhin zu glauben, dass ein liebendes Herz alles überwindet. Sogar die Vorurteile, die sich hartnäckig halten, wenn es um den Briten geht, der es mit Songs wie „You’re Beautiful“, „Carry You Home“ oder „I Really Want You“ geschafft hat, drei Welttourneen zu stemmen, es auf sechs Grammy-Nominierungen zu bringen sowie über zwanzig  Millionen Alben und dreizehn Millionen Singles zu verkaufen.

„Er hat Spaß, die Band hat Spaß und das Publikum dreht durch.“ So die angesehene britische Wochenzeitung „The Telegraph über Landsmann James Blunt, der erstmals im Jahre 2005 durch seinen Number-One-Hit „You’re Beautiful“ aufhorchen ließ. Neues Album, neue Tour: James Blunt kommt zurück nach Deutschland und wird auf seiner „The Afterlove Tour“ sein neues, gleichnamiges Album präsentieren. Am 18. Oktober steht der Singer-Songwriter auch in der LanxessArena in Köln auf der Bühne – erstmals wieder seit seinem umjubelten Gastspiel von Frühjahr 2014 und seiner Tour „Moon Landing“.

Sein Debütalbum „Back To Back“ mit dem Megahit „You’re Beautiful“ wurde in Großbritannien zum meist verkauftenn Album der Nuller-Jahre. Zusammen mit Produzent Ryan Tedder, dem Sänger von OneRepublic, hat James Blunt nun einen neuen, frischen Pop-Sound für „The Afterlove“ kreiert, der ihn gelassener und ausgewogener zeigt als je zuvor. Weltweit heimste der Brite rund achtzig Gold- und Platinauszeichnungen ein – und das trotz der anfänglichen Kritik, die ihm vor allem die britische Presse entgegenbrachte. Seither macht James Blunt, was er will, heißt: genau die Musik, die ihm gefällt.

Verlässlich erscheint alle paar Jahre ein neues Werk, das ebenso verlässlich Erfolg hat. Seine vier ersten Studioalben wurden millionenfach verkauft und millionenfach bejubelt. Stets ist zu spüren, dass sich James Blunt bei der Komposition Zeit gelassen hat, um am Songwriting zu feilen und die Arrangements zu perfektionieren. Und das gilt sicher auch für das aktuelle Album „The Afterlove“, das der Brite vor sechs Monaten auf den Markt warf. Schon die erste Auskopplung „Love Me Better“ gab einen kleinen Vorgeschmack. James Blunt zeigt sich dank der modernen Pop-Produktion seines Produzenten Ryan Tedder, dem Sänger von OneRepublic, in einem neuen und frischen Licht.

Gelassenheit ist des Briten Markenzeichen – nicht zuletzt, weil er über seine Musik hinaus noch so viel erlebt hat. Mit sechzehn Jahren hat er seinen Pilotenschein gemacht, er war während seiner Militärzeit mit der KFOR im Kosovo (und unterstützt seither „Ärzte ohne Grenzen“, wo er nur kann), er war Sargträger von Queen Mum und gewann Skiwettbewerbe.

Der dreiundvierzig Jahre alte Brite (der aber immer noch wirkt wie ein ewiger Student) gibt sich bescheiden, freundlich. Er hat Energie, Witz und Leidenschaft, ist kein bisschen ausgeflippt.  Und er hat es vor allem geschafft, wichtige Qualitäten aus der britischen Songwriter-Tradition im eigenen Stil zu vereinen.

Zu Gast bei James Blunt in der LanxessArena am Mittwoch, 18. Oktober, können auch sechs GE-Leser sein. In bewährtem Partnership mit dem Management der LanxessArena verlosen wir drei mal zwei Karten im Wert von 89,00 €. Voraussetzung ist die richtige Antwort auf folgende Frage: In welchem Jahr konnte James Blunt den ECHO als Künstler des Jahres (international) entgegennehmen?

Antworten unter Stichwort „James Blunt“ bis Mittwoch, 4. Oktober, per Mail an gewinnspiele@grenzecho.be oder per Post an GrenzEcho, Marktplatz 8, 4700 Eupen oder (bitte unbedingt einen telefonischen Kontakt angeben).

Gewonnen haben Dieter Mertgens, Sylvia Heuze-Stoffels und Cornelia Spoden.

Kommentare sind geschlossen.