„Game of Thrones“ schlägt neues musikalisches Kapitel auf

Gewinnspiel

Köln. – Der Hype um die HBO-Serie „Game of Thrones“ nimmt einfach kein Ende. Seit Februar letzten Jahres gibt es in den USA sogar eine aufwändig produzierte Live-Show, die in diesen Wochen auch nach Deutschland kommt. Nach im Vorjahr umjubelten Gastspielen in knapp dreißig Städten in den USA.

Das Spektakel nennt sich „Game Of Thrones Live Concert Experience“. Mit modernster Technik führt die Show, die auf der reihenweise mit Emmys ausgezeichneten Serie fußt, durch die sieben Königreiche. Vater dieser Idee ist Komponist Ramin Djawadi, der das Live-Spektakel auch selbst dirigieren wird – am Pult eines Orchesters, eines Chores und mehrerer Solisten.

Die Show umfasst Musik und Ausschnitte aus den ersten sieben Staffeln von „Game Of Thrones“. Ein eigenes Bühnenbild samt visueller Effekte und interaktiver Videotechnik garantiert ein unvergessliches Ereignis.

Die Idee zur „Game Of Thrones Live Concert Experience“ kam dem in Duisburg geborenen Komponisten bereits vor über drei Jahren, wie er in einer offiziellen Pressemitteilung zu verstehen gibt: „Mit der öffentlichen Aufführung der Game of Thrones Live Concert Experience im Februar 2017 ging der Traum in Erfüllung. Das Ausmaß der Produktion hat die mythische Welt von Westeros umfassend mit Leben erfüllt. Und ich bin begeistert, dieses Erlebnis mit den Fans zu teilen, nicht nur in den USA, sondern auch auf der anderen Seite der ,Meerenge‘, da die Show zum ersten Mal nach Europa kommt.“

Genauso wie die vielschichtigen Geschichten und Intrigen um den Kosmos von „Game of Thrones“ ist die von Ramin Djawadi geschriebene Musik von Anfang an von der weltweiten Fangemeinde mit Begeisterung aufgenommen worden, da die minutiös zusammengestellten Songs die emotionale Gewichtung entscheidender Momente zwischen den Lieblingsfiguren betonen und den massiven Kampfszenen eine weitere Dimension hinzufügen.

Zum Hintergrund: Die US-amerikanische Fantasy-Fernsehserie im Kabelsender HBO, von der Kritik gelobt und kommerziell überaus erfolgreich, geht zurück auf die Romanreihe „A Song of Ice and Fire“ von Georges R.R. Martin, der ebenfalls an der Serie mitwirkt und dessen Büchern das Projekt von Ramin Djawadi neues akustisches Leben einhaucht.

Die Show wurde gleichermaßen von der Kritik als ein Event gelobt, das ein Fan der Serie unbedingt gesehen haben muss. „The Guardian“ beschrieb die Show als „Westeros, mit überwältigendem Leben erfüllt“, während die „New York Times“ sie als eine „Sinfonie der Superlative“ lobte.

Zu Gast bei „Game of Thrones“ in Köln am Freitag, 8. Juni, können auch zehn GE-Leser sein. In bewährtem Partnership mit dem Management der LanxessArena und nemo.presse verlosen wir fünf mal zwei Tickets im Wert von 105,00 €. Zusätzlich offeriert die LanxessArena vorab den Besuch im BackstageRestaurant. Voraussetzung ist die richtige Antwort auf folgende Frage: Welches Tier zeigt das Wappen des Hauses Starck mit dem Spruch „Winter is Coming“?

Antworten unter Stichwort „Game“ bis Donnerstag, 24. Mai, per Mail an gewinnspiele@grenzecho.be oder per Post an GrenzEcho, Marktplatz 8, 4700 Eupen (bitte unbedingt einen telefonischen Kontakt angeben).

Gewonnen haben Maria Cremer aus Eupen, David Boemer aus Büllingen, Adolf Kreischer aus Kettenis, Anke Mennicken aus Raeren und Julia Spoden aus Amel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.