Gänsehaut garantiert bei Live-Musik zu Harry-Potter-Abenteuer

Gewinnspiel

Joanne K. Rowlings erfolgreiche Romanreihe um Harry Potter zog nicht nur weltweit eine ganze Generation in ihren Bann. Sie ließ als achtteiliger Hollywood-Blockbuster auch im Kino Millionen Herzen höher schlagen. Nun ist der erste Teil der Filmsaga „Harry Potter und der Stein der Weisen“ – einer der größten Kinoerfolge unserer Zeit – erstmals in Köln auf Großbildleinwand und mit Orchesterbegleitung zu erleben.

Zur Live-Musik können die Fans mitverfolgen, wie Harry Potter sein erstes abenteuerliches Jahr an der Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei meistert, wie er durch unheimliche Gänge und über bewegliche Treppen läuft oder auf einem Zauberbesen Quidditch-Turniere bestreitet. Für starke Emotionen sorgt dabei ein großes Orchester. Ein Live-Erlebnis der Extraklasse!

„Du bist ein Zauberer, Harry!“ Es ist der elfte Geburtstag des Waisenkinds, an dem der hünenhafte Hagrid jenen Satz ausspricht, der Harry Potters Leben auf den Kopf stellen wird. Denn der zarte Junge mit der runden Nickelbrille und der blitzförmigen Narbe auf der Stirn ist nicht irgendein Zauberer: Er allein soll die Fähigkeit besitzen, die Macht des dunklen Magiers Voldemort zu brechen.

In den nächsten Jahren nun geht die komplette Filmsaga mit Live-Orchester auf große Tour. Los geht es mit „Harry Potter und der Stein der Weisen“, wo die vollständige Partitur der grandiosen Filmmusik aus der Feder von Oscar-Preisträger John Williams in all ihrer Dramatik zum Leben erweckt wird. Hier ist auch erstmals das markante „Hedwig’s Theme“ zu hören, jenes geheimnisvolle düstere Walzermotiv, das in den Nachfolgefilmen zur charakteristischen Hauptmelodie wurde und zuverlässig Gänsehaut hervorruft.

Der Film, der vor genau sechzehn Jahren in die Kinos kam, wurde fast ausnahmslos mit britischen Schauspielern besetzt, die vielen Kinderrollen mit bis dahin weitestgehend unbekannten Jungdarstellern. Den Titelhelden spielt Daniel Radcliffe, in weiteren Hauptrollen sind Rupert Grint und Emma Watson als Harrys beste Freunde Ron Weasley und Hermine Granger zu sehen.

Zur musikalischen Untermalung des Films schuf Komponist John Williams verschiedene eingängige Themen, die er vor allem als Leitmotive einsetzt. Ihre spätromantische Prägung und ihr großorchestraler Aufbau entsprechen früheren Werken des Musikers. Daneben gibt es Passagen der Filmmusik, die nicht der leitmotivischen Begleitung dienen. Dazu gehören Klangteppiche, die die Stimmung der jeweiligen Szene auch auf der Tonebene abbilden und so verstärken. An anderer Stelle hilft die musikalische Untermalung, Inhalte zu betonen, etwa indem sie wichtige Stellen mit Akzenten versieht oder Hintergrundmusik unvermittelt abbricht, bevor entscheidende Worte gesagt werden.

Zu Gast bei „Harry Potter in Concert“ in der LanxessArena am Donnerstag, 4. Januar (Beginn: 19 Uhr), können auch zehn GE-Leser sein. In bewährtem Partnership mit dem Management der LanxessArena und nemo.presse verlosen wir zwei „family packages“ mit je fünf Tickets im Gesamtwert von 462,50 € pro Familie (Einzelkarte 92,50 €). Voraussetzung ist die richtige Antwort auf folgende Frage: In welchem Londoner Bahnhof besteigt Harry Potter den Hogwarts-Express ins Internat?

Antworten unter Stichwort „Harry Potter“ bis Dienstag, 19. Dezember, per Mail an gewinnspiele@grenzecho.be oder per Post an GrenzEcho, Marktplatz 8, 4700 Eupen oder (bitte unbedingt einen telefonischen Kontakt angeben).

Gewonnen haben Manfred Linden aus Eupen und Elena Fank aus Amel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.